©

©

© Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Fleißige Hilfe beim Bäume pflanzen…

Im Projekt Bäume machen Schule, werden Grundschüler zu Baumpaten und kombinieren so Umweltschutz mit Lernen!

Vier neue Bäume stehen seit einigen Tagen auf einer Streuobstwiesen in Mehlingen. Bei der Pflanzung der Bäume hatte die Stiftung Kulturlandschaft Rheinland-Pfalz tatkräftige Unterstützung. Wie auch in den vergangenen Jahren halfen die Schüler der ersten Klassen der Grundschule Mehlingen fleißig mit. Mit Feuereifer wurden Löcher gebuddelt, die Bäume gepflanzt und natürlich gut angegossen, damit die Obstbaumhochstämme schnell anwachsen. Die Aktion fand im Rahmen des von der Stiftung initiierten Projektes Bäume machen Schule statt, bei der jede erste Klasse die Patenschaft für einen Baum übernimmt. Das bedeutet neben der harten Arbeit des Pflanzens für die Klassen natürlich auch die Begleitung des Baumes durch das Jahr: Wann blüht er? Wann wachsen die Blätter? Wie entstehen die Früchte? Warum fallen die Blätter im Herbst?

Lernen von und mit der Natur, praxisnah und vor Ort, das ist das Ziel des Projektes. Doch was passiert mit den reifen Äpfeln, Birnen, Zwetschgen und Kirschen auf der Streuobstwiese? Die sind selbstverständlich für die Schulklassen gedacht, damit sich die Kinder nach all der Anstrengung an den Früchten ihrer Arbeit stärken können!